Montag, 8. April 2013

Idee (orig. 18.12.2011)


Wie kommt es dazu?
Im Juni 2011 fuhr ich das erste Mal bei, mittlerweile traditionellen, Jecken-Tour des ADFC-Darmstadt (2011 war die 15. Fahrt) von Darmstadt nach Köln mit. Das Radeln bei Nacht auf den Radwegen hat Spaß gemacht und war gar nicht mal so anstrengend, trotz der 240 Kilometer umfassenden Strecke. Aber jedes Jahr die gleiche Strecke fahren möchte ich eigentlich nicht unbedingt. 
Nun, irgendwann im Herbst war dann mein Gedanke, nächstes Jahr (also 2012 biete ich im Tourenprogramm die erste crazy-night-tour an. Nicht als Konkurrenz zur Jecken-Tour gedacht, will ich zukünftig immer eine andere Strecke auswählen. Gedanken für 2012 und 2013 sind schon vorhanden. 

Wer darf da mitfahren?
Jeder, der sich fit genug fühlt, eine Strecke zwischen 180 und 250 Kilometer am Stück zurückzulegen. 

Gibt es Regeln?
Es gelten die Regeln für ADFC-Touren.
Bei unseren Radtouren kann jede/jeder mitfahren. Alle Teilnehmer fahren auf eigene Gefahr, jegliche Haftung durch den ADFC ist ausgeschlossen. Ein verkehrssicheres Fahrrad (insbesondere intakte Bremsen und Licht!), etwas Flickzeug und einige 'Not-Cent' setzen wir als selbstverständlich voraus. Die Tourenleitung ist in begründeten Fällen jederzeit berechtigt, Mitfahrer von der weiteren Teilnahme auszuschließen. Dies gilt auch für Teilnehmer, die ihr Können offensichtlich deutlich überschätzt haben. Tiere (z.B. Hunde) dürfen nicht mitgebracht werden. Sofern nicht anders angegeben, sind die Touren kostenlos für jeden, wir bitten jedoch bei jeder Tour um eine Spende für unsere Arbeit. Erforderliche Eintrittsgelder, Fahrkosten, Einkehr u.ä. sind von den Teilnehmern vor Ort selbst zu bezahlen. (Quelle: ADFC-Darmstadt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen